Menubalk

 

 

 

 

 

 

 

created: 13-07-2011

update: 21-08-2012

 

Back to Builders page

 

RINKOWSKI

Zeitz
 
 
 

 

 

 

Lionheads

Reed Organs / Harmonium in Churches

 

 

BUILDERS

in alfabetical order

When a builder has multiple pages the link shows 'page' at the end of the link.

 

Aeolian page

Gilbert Bauer

Burdett

Debain page

Estey Bratteboro Vermont page

Fourneaux

Hesse, Carl

Kotykiewicz

Hörügel

Lenter Orgelharmonium 2008

Lindholm page

Mannborg

Mustel

New Era Organ

Afred Rinkowski Zeitz

Rodolphe & Debain page

Schiedmayer page

Smith American Organ Co.

Teck-Harmonium Fabrik

Peter Titz

Tombois Paris

Trayser

Vermeulen Woerden

Wick

 

 

 

 

 

 

(This page is under construction. As we work on it at the moment, we are surprised to see what e-mail and phonecalls can do to find more data. In fact this means that this page will be updated on a dayly base at the moment.)

Rinkowski, Alfred

 

From: Gellerman’s Reed Organ Atlas 1995:
RINKOWSKI,  ALFRED; ~Weissenfelser Straße 18 in 1920, Weberstrasee 19 in 1930, Zeitz-Aue, Germany. Established in 1920, harmonium production ended in 1932. Harmoniums for school, concert and home in all sizes.

Aus: Christian Ahrens/Gregor Klinke “Das Harmonium in Deutschland; Bau, wirtschaftliche Bedeutung und musikalische Nutzung eines historischen‘ Musikinstrumentes“

RINKOWSKI, ALFRED;
Zeitz-Aue [SAnh], Weissenfelser Straße 18; früher: Weberstraße 19 (K Januar 1930);
Gegr. 1920 (erste Werbenschreiben vom Oktober in K o.J. [1940er Jahre (sic!)]), eingestellt 1921 (IWe)
Eintrag ins HR 21.7.1922; Konkursverfahren 1925; Firma geschlossen 1928, Konkurs aufgehoben 1928;
Seit 1.5.1927 oHG: Möbel und Holzwaren (HR-H 110 1.007); Firma erloschen 1.7.1952 (HR-Z-623 bzw. 944)
Harmoniums für Kirche, Schule, Konzert und Haus in allen Größen (A 1924); Möbel. Holzwaren (A 1949).

A = Anzeige; SAnh = ?; K = Katalog; IWe = Information J. Weischet (Firma O. Lindholm, Borna); HR = Handelsregister; HR-Z = Handelsregister Zeitz; HR-H = Handelsregister Halle;

Kataloge:

  1. Rinkowski, A., Zeitz, Germany, ca 1922-25,
  2. Rinkowsky, A., Zeits, Germany, 1930.
  3. Various pricelists

All of them are now in the collection of this website.

Personal details and education Alfred Rinkowski

Wilhelm Alfred Rinkowski * 07.08.1880 Lindenau - † 14.11.1946 Zeitz/Eilsdorf Zangenberg,
Ehe: Anna Clara Schmidt * 15.03.1877 Plagwitz,Alte Dorfstr.11
Vater: Wilhelm Friedrich Rinkowski * 11.09.1838 Pr. Eylau † 05.09.1905 Leipzig-Lindenau.
Älteste Tochter von Alfred Rinkowski: Charlotte Donnerhack geb. Rinkowski.

Hildegard, Johanna Rinkowski * 23.08.1916 Zeitz / Prov. Sachsen, Vater-Jahn-Str.11† 31.01.1992 Minden/Westfalen leitet uns zu die heutigen Generation.

Berufliche Bildung

Afred Rinkowski war gebiltet der Firma Blüthner, Pianofortefabrik in Leipzig.

Family heirloom

The first contact came in a few weeks ago, throug an e-mail from the granddaughter of Alfred Rinkowski. She sent me a part of an articel in MZ/Zeits. She opened with:

Ich bin die Enkelin des Alfred Rinkowski aus Zeitz. Im Zuge der Ahnenforschung möchte ich die Firmengeschichte meines Großvaters versuchen zu verfolgen.

 

Zeitz / Mitteldeutsche-Zeitung

Auf den Spuren eines fast vergessenen Zeitzers

VON YVETTE MEINHARDT, 20.05.11, 18:29h, aktualisiert 20.05.11, 20:21h

ZEITZ/MZ. Bei der Sanierung des Harmoniums in der Rasberger Kirche stieß die Zeitzer Zeitung auf Alfred Rinkowski. Er hatte jenes Instrument für das Gotteshaus gebaut. Doch die Heimatfreunde um Karin Wetzelt waren bislang nicht fündig geworden und fanden wenig Historisches über die einstige Zeitzer Harmoniumfabrik.

Jetzt meldete sich die Enkeltochter bei der MZ. "Die Harmoniumfabrik gehörte unserem Großvater Alfred Rinkowski", schreibt Renate Volkening. Ihre Mutter habe ihr oft Geschichten erzählt. In der Wohnstube der Familie steht heute noch ein Harmonium aus eben jener Zeitzer Fabrik. Es ist ein Instrument mit 20 Spielen. Der Großvater habe damals seinen Meister beauftragt, alles hineinzubauen, was er nur möchte. "Als wir nach Lübbecke umzogen, stellten wir es 1996 dem Zeitzer Museum zur Verfügung. Wir hatten einen richtigen Vertrag gemacht. Man hatte uns einen schönen Platz zugesichert. Doch als wir irgendwann einmal vorbeischauten, fanden wir es lieblos unter einer Treppe abgestellt und forderten es zurück", erzählt die Enkelin. So kam es wieder in Familienbesitz. "Da ich keine Unterlagen über die Firma meines Großvaters habe, wäre ich ihnen sehr dankbar, wenn ich über sie an entsprechende Daten gelangen würde", schreibt die 67-Jährige weiter. Sie wurde in Zeitz geboren, ging schon 1943 nach Nordrhein-Westfalen. Die Mutter und Tochter vom einstigen Firmengründer lebte noch viele Jahre lang in Zeitz - zuletzt in der Moskauer Straße.

Die MZ ging diesem Thema nach. Die Spurensuche war zunächst sehr müßig. Weder Heimatforscher, noch Ortschronisten oder Zeitzer Denkmalpfleger können auf Anhieb mit dem Namen etwas anfangen. Im Zeitzer Museum wurde die MZ nach mehreren Anläufen fündig. Demnach taucht der Namen Alfred Rinkowski 1914 erstmals im Adressbuch der Stadt Zeitz auf, der Harmoniumbauer wohnte in der Yorkstraße 12 (heute Breitscheidstraße). Vier Jahre später lebte er in der Vater-Jahn-Straße 11. Aus dem Jahre 1921 ist eine Annonce erhalten, wonach Alfred Rinkowski im Laden in der Weberstraße 19 "Harmoniums für Kinder, Schulen, Haus und Konzert in allen Größen und mittleren Preislagen" anbietet. Im Museum Schloss Moritzburg gibt es zahlreiche Fotos, Briefköpfe, Visitenkarten jener Firma. Mitarbeiterin Ute Rudolph spricht von einer privaten Schenkung. Demnach wurde das Unternehmen 1920 gegründet und ins Handelsregister eingetragen. Der Gründer war damals 45 Jahre alt und hatte zunächst sieben Arbeitsräume angemietet. Vermutlich hat Rinkowski um diese Zeit das Wohnhaus und später die Fabrik in der Weißenfelser Straße 18 gekauft (heute Nummer 53).

"Ich erinnere mich noch an den großen Fabrikschornstein auf dem Hof meiner Großmutter", erzählt die Enkeltochter. Früher seien sie regelmäßig nach Zeitz gekommen. Doch das Wohnhaus befand sich in einem immer schrecklicheren Zustand. "Vor ein, zwei Jahren wurde es abgerissen und wir haben kaum noch einen Grund, in die alte Heimat zu kommen", fährt Renate Volkening fort. Doch das Zeitzer Harmonium in Nordrhein-Westfalen wurde von einer Orgelbaufirma frisch saniert - zufälligerweise fast zeitgleich mit jenem Exemplar im Rasberger Gotteshaus.


The first pictures

Rinkowski

 

Rinkowski stoplist 31 stops | Bass 7 ranks | Diskant 9 ranks

 

  BASS   DISKANT

BK
1p
1
2
2p
3
4
5p
5
6
7

Bass-Oberkoppel
Horn-Echo 8
Diapason 8'
Bourdon 16'
Fernbass 16'
Viola 4'
Schalmei 8'
Fern-Violine 2'
Aeols-Harfe 2'
Aeolsharfe 8'
Gamba 8'
Vibrator Bass
Bass-Ober Koppel

1
1p
2
3
4
-
5
5p
6
6p
7
8p
8
9
Melodia 8'
Hohlflöte 8'
Fagott 16'
Musette 16'
Flöte 4'
Bifara 16' + 4'
Schalmei 8'
Oboe 8'
Voix Celeste 8'
Vox Celestis 8'
Baryton 32'
Salicional 8'
Aeolsharfe 8'
Piccolo 2'
Vibrator
Diskant Koppel

 

3 heel levers

Left:  Prolongement Auslösung;
Middle: Grandjeu;
Right: Expression on/off

3 knee levers

Left Forte Bass (on Expression ??)
Middle: Switch Expression to Bass OR Diskant;
middle position Expression for the whole keyboard
Right: Forte Diskant on Expression

Left cheek:

Echo 8’

Prolongement

Rigth cheek

Expression

  Stopnames in Italics are derived from the stop above.

Detailed image with explanation

Rinkowski

 

Rinkowski

 

 

 

 

 

HARMONIUM IN RASBERG KIRCHE

Recently the Rinkowski harmonium in Rasberger Kirche was fully restored. Details of the instrument to follow later.

 

Location of Rasberg Kirche in Zeitz:

Stadtplan / Map of Zeitz-Rasberg

 

 

 

Pricelists ca. 1922 and ca. 1930

From the family archive I acquiered 5 pricelists. Four of them are the same list, however in 4 different currencies. All of them from ca. 1922/1923. The last one is ca. 1930. Hardly possible that is was of a later date, because the firm was in decline at that moment and was closed early 1932.

Those pricelists gave me an opportunity to calculate the 1922 exchange reates between Dutch Guilders, US Dollars, UK Pound Sterling, Italian Lires and German Marks. And given the two different periods, we also could calculate the inflation 1922-1930.

However, whatever calculations, these lists also show the vast number of models available upon request. A total of 75 varieties of harmoniums. Custom built instruments are not counted in this calculation.

 

 

 

 

 

 

 

 

(story under construction)